CHIP Communications GmbHCHIP Communications GmbH

Funktionen

MultiMaster Group Modus

29,90 €
inkl. MwSt.
Die Gruppenfunktion Ihres Blitzgerätes ohne Probleme einsetzen

Details zu „Entfesselt blitzen: So geht's richtig“

In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie Ihren Systemblitz richtig einsetzen. Sie erfahren, was Ihr Blitz alles kann, wie Sie ihn richtig einstellen und gekonnt einsetzen. Denn selbst mit den kleinen Blitzsystemen schaffen Sie beeindruckende Fotografien. In dem ausführlichen Praxis-Teil zeigt Ihnen unser Dozent Hauke Seyfarth, wie Sie kreativ fotografieren, den Systemblitz clever einsetzen und Personen in Szene setzen.


Bonus-Material

Alle Kursteilnehmer erhalten die Jubiläumsausgabe der CHIP Foto Video mit 100 Foto-Tipps für jede Situation und vielen weiteren Highlights.

Kurs-Inhalte im Überblick

1. Einführung
04:09
Auf einen Blick erfahren Sie, was Sie alles mit Ihrem Systemblitz erreichen können.
04:09
Erkennen Sie den Unterschied, zwischen dem Systemblitz auf der Kamera und dem entfesselten Blitz.
06:15
Erzeugen Sie eine optimale Lichtstimmung, um Ihr Motiv gewinnbringend hervorzuheben.
04:55
Vorteile und Nachteile der verschiedenen Steuerungsmöglichkeiten
2. Funktionen
06:46
Die Grundfunktionen auf einen Blick erklärt.
07:01
Was ist dieser E-TT-L-Modus eigentlich und wozu benötigen Sie Ihn?
06:01
Weitere Modi für die Experten unter Ihnen
12:50
Verwenden Sie Ihren Systemblitz als Master-Gerät.
06:18
Der Systemblitz als Slave Gerät
05:45
Die Gruppenfunktion Ihres Blitzgerätes ohne Probleme einsetzen
05:23
Kabellos steuern kurz erklärt
04:57
Weitere individuell Funktionen, die Sie wahrscheinlich noch nie in Erwägung gezogen haben
07:29
Steuern Sie die Funktionen und Leistung Ihres Blitzgeräte auf unterschiedliche Weise
3. Blitzsynchronisation
02:29
Der sinnvolle Einsatz des ETTL-Modus bzw. des manuellen Modus
07:52
Wie stimmt sich die Kamera ab und was bedeutet auf den zweiten Vorhang blitzen, das erfahren Sie hier
4. Kaufberatung
05:01
Alt gegen neu, sehen Sie die Unterschiede der Blitzgenerationen
02:28
Das passende Blitzgerät für Sie
02:53
Welche Alternative zum Systemblitz gibt es oder mit welchem Gerät lässt er sich gut kombinieren
5. Equipment
01:45
Passen Sie mit Hilfe des Zoomkopfs den Lichtkegels Ihres Blitzes an die Brennweite an
21:07
Hartes oder weiches Licht, Ihr gewählter Blitzvorsatz bestimmt die Lichtwirkung
09:11
Sehen Sie unterschiedliche Möglichkeiten ein oder mehrere Geräte sinnvoll zu befestigen.
05:39
Nützliches und vor allem sinnvolles Zubehör um oder für Ihren Systemblitz
6. Praxistipps und Workflow
10:03
Sehen Sie, wie Sie Ihr Shooting sinnvoll aufbauen und umsetzen
02:39
Was ist diese Farb- oder Lichttemperatur und welchen Einfluss hat sie auf Ihre Aufnahme
03:09
In diesem Kapitel geht es um den Unterschied zwischen hartem und weichem Licht
7. Praxis
05:08
Sehen Sie, wie Sie in der Praxis beim Shooting mehrere Blitzgräte sinnvoll einsetzen
04:18
Verstärken Sie das vorhandene Licht so, dass Sie einen realistischen Eindruck gewinnen
03:24
Integrieren Sie das vorhandene Licht so, dass es sich optimal in Ihre Aufnahme einfügt
03:56
Erzeugen Sie die etwas andere Lichtstimmung und ziehen Sie so den Betrachter in Ihren Bann
06:26
Lassen Sie die Sonne aufgehen, auch wenn die Wetteraussichten eher weniger rosig sind
11:52
High-Speed-Sync in der Praxis
08:41
Und noch mehr Praxis, wie Sie das Blitzlicht gezielt ausrichten und das Umfeld hervorheben
8. Outro
01:47
Ihr Dozent verabschiedet sich in diesem Kapitel von Ihnen und gibt noch letzte Tipps
Hauke Seyfarth
Dozent
Hauke Seyfarth ist selbständiger Portrait- und Eventfotograf aus München
Mehr erfahren

Technische Voraussetzungen

Informationen: Sie erhalten unsere Kurse als Online-Stream und können direkt nach dem Kauf darauf zugreifen - ganz ohne Wartezeiten. Daher ist ein DSL-Anschluss nötig, wir empfehlen 2 Mbit/s.

 

Unser Tipp: Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Hardware oder Internetverbindung ausreicht, schauen Sie einfach eines der vielen kostenlosen Probevideos an, die es in jedem Kurs gibt. Wenn das Probevideo läuft, sollten Sie auch keine Probleme beim Abspielen der Kursinhalte haben.

 

Zugang: Login notwendig

Zugangs-Voraussetzung: Internet-Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Internet Explorer - idealerweise in der aktuellen Version

Internet-Verbindung: Für das Streaming der Videos notwendig

Geografische Einschränkung: keine

Digitale Rechte: Die Kurse stehen jederzeit als Streaming zur Verfügung - ohne Gerätebegrenzung

Updates: Je nach Bedarf nehmen wir Aktualisierungen der Inhalte vor

Tracking: Eingeschränktes Tracking

Hard- und Software: Internet-Anschluss; PC, Tablet oder Smartphone 

Das Zertifikat
chip academy
Wir belohnen die erfolgreiche Teilnahme: Wenn Sie einen kompletten Kurs schauen, erhalten Sie unser offizielles Academy-Zertifikat - für Ihre Bewerbungsunterlagen
Mehr erfahren